EUR

0 Artikel  0,00 €

WARENKORB

PREISGEKRÖNTE & NATÜRLICHE Sporternährung
MEHR ALS 200 INNOVATIONEN damit du am Ball bleibst
ÜBER 4 MILLIONEN soziale Reichweite
GRATIS VERSAND ab 60€ Bestellwert

4 TOP Ernährungstipps um Gewicht zu verlieren und Fett zu verbrennen

 

Gewicht zu verlieren ist oftmals ein „zum haareausraufender“ Prozess und kann Verwirrung stiften. Lebensmitteletiketten können irreführend sein, sodass du denkst, sie wären gut für dich und im Endeffekt mehr Schaden anrichten, als sie dir Gutes tun. Viele begeben sich in eine Crash-Diät und verlieren in sehr kurzer Zeit zu viel Gewicht. Ohne einen nachhaltigen Lifestyle werden die Kilos jedoch schneller wieder auf den Hüften sein, als man gucken kann. Besser als eine „Diät“, ist eine grundlegende Veränderung in unserer Ernährungsweise, die uns für immer begleitet. Auf diesem Wege werden die Kilos nicht wiederkehren und es besteht kein Risiko dem „Jojo-Effekt“ zu verfallen. In diesem Artikel findest du Top-Tipps um Gewicht zu verlieren und Fett langfristig fern zu halten.

 

Verwende Kokosöl zum Kochen!

Whey 80Kokosöl ist dein bester Freund, wenn es um das Thema Gewichtsverlust geht. Es enthält eine einzigartige Kombination aus Fettsäuren mit atemberaubenden Auswirkungen auf den Stoffwechsel. Einige Studien haben bewiesen, sobald man Kokosöl in seine Ernährung einbindet, verliert man vor Allem an der Bauchzone die „gefährlichen“ Fettpölsterchen. Teste es und nutze ein wenig Kokosöl, wenn du dein Gemüse anbrätst. Es wird besonders schmackhaft und verliert nicht all seine wertvollen Nährstoffe!

 

Lies die Nährstoffangaben auf Lebensmitteln durch!

Viele Lebensmittel werben mit den Aufschriften „fettreduziert“ oder „zuckerreduziert“ bezeichnet, was aber noch lange nicht heißt, dass sie gut für dich sind. Wenn das Produkt vorher einen hohen Anteil an Zucker oder Fett hatte, reicht es bereits, wenn sie diesen Gehalt nur minimal reduzieren um es mit den Schlagwörtern betiteln zu können – das tut dir aber noch lange nicht gut! Erst wenn der Fettgehalt des Produktes unter 3% liegt, darf es als „fettarm“ klassifiziert werden. Erkennst du den Unterschied?

 

 

Achte auf deine Zuckerzufuhr!

Whey 80Wenn unser Körper Fett ansetzt, liegt das meist am Zucker und nicht an den Nahrungsfetten, weshalb wir unsere Zuckerzufuhr reduzieren sollten. Viele Produkte werben damit, fettarm zu sein, sind aber dann mit Zucker vollgepumpt. Sie sind also auch nur auf dem ersten Blick gesund. Wenn du auf der Suche nach einer süßen Versuchung bist, solltest du nach gesünderen Snackalternativen greifen um deine Gelüste in den Griff zu bekommen. Eine große Hilfe sind dabei auch Snacks wie Nüsse oder Erdnussbutter. Stelle jedoch sicher, dass sie von hoher Qualität ist – wie zum Beispiel die TPW™ Erdnussbutter ohne Zucker- oder Salzzusätze.

 

 

Lass nicht das Frühstück aus!

Viele Menschen denken, dass wenn sie ihr Frühstück überspringen, es ein guter Weg ist um die Kalorienzufuhr zu verringern für den Tag. In Wirklichkeit wirkt sich das aber eher negativ auf den Körper aus. Ein nährstoffreiches Frühstück hilft deinem Stoffwechsel, auf hochtouren zu laufen und der Körper beginnt, Kalorien zu verbrennen. Außerdem neigt man bei weglassen des Frühstücks eher zu Gelüsten nach fett- und zuckerhaltigen Lebensmitteln zur Mittagszeit, was dein Ziel Fett zu verlieren in weite Ferne rückt. Versuche es doch mit einem Frühstück, welches proteinhaltig ist und Kohlenhydrate mit geringem Glykämischem Index (GI) enthält, um dich während der Morgenstunden satt zu halten und dem Hunger sowie dem Verlangen nach Süßes die kalte Schulter zu zeigen. Eine gute Wahl dafür ist Protein Porridge (Haferflocken), Protein Pancakes oder ein Shake, wie zum Beispiel Breakfast Fuel.

 


 

Autor : Ian Hirst

Löschen
Produkte Anzeigen