Training

So Steigerst Du Dich Beim Training

By 11th Dezember 2018 No Comments
In Form zu sein heißt nicht einfach 2-3 Mal pro Woche ins Fitnessstudio zu gehen. Wenn du deine Ergebnisse maximieren möchten, muss du ein Training haben, das deinen sportlichen Zielen entspricht. Ob du nun ein paar Pfunde verlieren oder Muskeln aufbauen willst, du musst schlauer trainieren, nicht härter. Um sichtbare Ergebnisse zu erzielen und gleichzeitig Zeit zu sparen, folge diesen Tipps, die wir für dich vorbereitet haben. 

VARIIERE DIE ÜBUNGEN

Du magst denken, dass deine Workout-Routine perfekt ist, aber das Hinzufügen von abwechslungsreichen Übungen ist wichtig, um deine Muskeln und deinen Körper in einer konsistenten Weise zu beanspruchen. Die gleichen Bewegungen Tag für Tag zu tun, kann einige Muskeln auf Kosten anderer überentwickeln. Wenn du dann stärkere Muskeln an manchen Stellen hast und die anderen sind schwach, wird dies ein Ungleichgewicht verstärken und Verletzungen leichter machen. Achte also auf den Inhalt deiner Workouts.

Läufst du Marathons? Füge deiner Trainingsroutine Schwimm-sessions hinzu. Machst du Spinning (Indoor Cycling)? Stell sicher, dass du deinen Oberkörper mit Gewichten trainierst. Liebst du Bodybuilding? Nimm an einem Yoga-Kurs teil, um flexibel zu bleiben. Unabhängig von deiner Workout-Routine kann Abwechslung vielseitiger und gesünder sein.

High Intensity Interval Training (HIIT): 
In Bezug auf effektive Trainingseinheiten ist HIIT das Beste. Dieses Trainingsformat verdichtet die Vorteile einer Trainingsstunde in nur 20 Minuten. HIIT gilt seit Jahren als der beste Weg, um Fett zu verbrennen, während gleichzeitig das Risiko für Typ-2-Diabetes und Herzerkrankungen gesenkt wird.

HIIT besteht darin, eine Serie von Übungen mehrere Male zu wiederholen, mit einer kurzen Pause von 1 Minute zwischen jeder Übung.

Hier sind einige Übungen, mit denen du beginnen kannst:

– 30 Sekunden Klimmzüge: Konzentriere dich auf deine Ausführung, deine Hände sollten schulterbreit positioniert sein. Ziehe mit den Ellenbogen, um zu vermeiden, dass du deinen Bizeps die Arbeit machen lässt, wir wollen uns auf die Rückenmuskulatur konzentrieren. Dein Kinn sollte die Stange berühren (oder etwas darüber).
– 60 Sekunden Jumping Jacks: Stell sicher, dass du springen musst, indem du die Beine weit spreizt. Springen so, dass du so wenig wie möglich Kontakt mit dem Boden hast.
– 20 Burpees: Beginne im Stand und gehe dann in die Hocke, Arme sind ausgestreckte, gehe in eine Plank-position und steh auf, indem du springst.

Ruhe dich eine Minute nach diesen 3 Übungen aus und starte von vorne bis du 3-mal durch bist.

Wenn du kein Zirkeltraining magst, kannst du die Vorteile von HIIT nutzen, indem du Krav-Maga oder Boxen machst. Das Trainingsmuster dieser beiden Sportarten ist dem HIIT in Bezug auf Intensität sehr ähnlich und gleichzeitig spielerischer. Noch besser, Krav-Maga und Boxen sind hervorragend für die persönliche Verteidigung!

Créatine et muscle

KONZENTRIERE DICH AUF DEINE AUSFÜHRUNG

Dein Training ist nicht optimal, wenn du deine Übungen mit schlampiger Ausführung durchführst. Die Crunches (Bauchmuskeln) und Push-Ups sind ein perfektes Beispiel für Übungen, die oft schlecht ausgeführt werden. Achte bei der Bauchmuskel-übung darauf, dass du deine Bauchmuskeln angespannt hälst, wenn du nach unten gehst, und halte deine Schultern am Ende der Bewegung vom Boden fern.
Um Liegestütze richtig zu machen, legen deine Hände mit den gleichen Abständen wie deine Schultern flach auf den Boden. Halte die Ellbogen nahe am Körper (aber auch nicht fest). Für mehr Schwierigkeit, kreuze deine Beine, um nur einen Fuß in Kontakt mit dem Boden zu haben.

ISS GENUG:

Eine kalorienbegrenzte Diät kann negative Auswirkungen auf dein Training haben. Diäten limitieren Kohlenhydrate, während diese als Energiequelle für einen sportlich-aktiven Erwachsenen absolut wichtig sind. Hart arbeitende Rennfahrer schwören am Tag vor einem Rennen auf ein gutes großes Nudelgericht, während ballaststoffreiche Cerealien perfekt für einen Snack vor dem Training sind.
Wenn du mehr als 90 Minuten trainierst, solltest du deinem Pre-Workout-Snack unbedingt Protein hinzufügen, um die Kohlenhydratverdauung zu verlangsamen damit Aminosäuren zu deinen Muskeln transportiert werden, während du trainierst.

Snacks für vor dem Training: 
– Vollkornbrot mit Erdnussbutter und eine Banane.
– Griechischer Joghurt mit einer Mischung aus Nüssen
– Protein Porridge mit roten Früchten.

HAB EINEN GESUNDEN LEBENSSTIL:

In guter Form zu sein, bedeutet nicht, dass du deine ganze Freizeit mit Sport verbringen muss. Du kannst viele kleine Änderungen in deinem täglichen Leben vornehmen: Ersetze deinen Bürostuhl mit einem Yoga-Ball zum Beispiel, um deine Bauchmuskeln zu stärken. Halte eine leichte Hantel griffbereigt, um deine Arme zu bewegen, wenn du zum Beispiel Fernseh guckst. Diese kleinen Gewohnheiten können sehr wirksam sein, um den Körper ohne viel Anstrengung zu definieren.

Hinterlasse ein Kommentar

Als Belohnung für unsere Leser, nutze Code TPW30 für 30% Rabatt
Jetzt bestellen >
close-image