Leucin ist eine wichtige Aminosäure, die für den Muskelaufbau unerlässlich ist. Als eine der verzweigten Aminosäuren ist Leucin eine wichtige Ergänzung für alle Bodybuilder. Wie die anderen verzweigten Aminosäuren wird Leucin direkt in den Muskeln und nicht in der Leber verstoffwechselt, wodurch es viel besser verwertbar ist. Leucin ist in geringen Mengen in allen Proteinquellen enthalten, doch die zusätzliche Einnahme von Leucin allein oder als Teil eines BCAA-Supplements bietet Bodybuildern weitere Vorteile. Während Leucin in ganzen Lebensmitteln Stunden brauchen kann, um aus seiner ursprünglichen Quelle freigesetzt und assimiliert zu werden, gilt es zusätzliches als schnell wirkend und absorbiert.

Wann sollte ich Leucin einnehmen?

Die empfohlene Leucin-Dosierung liegt zwischen 2 und 5 Gramm. Dies wird in der Regel nüchtern oder mit einer proteinarmen Mahlzeit eingenommen.  Leucin kann zu jedem Zeitpunkt des Tages eingenommen werden. In diesem Artikel werden wir die Vorteile der Einnahme zu verschiedenen Zeitpunkten erläutern:

  • Einnahme von Leucin vor dem Training (Pre Workout)
  • Einnahme von Leucin IntraWorkout
  • Einnahme von Leucin nach dem Training (Post Workout)
  • Einnahme von Leucin vor dem Schlafengehen
  • Einnahme von Leucin zwischen den Mahlzeiten

Einnahme von Leucin vor dem Training

Nimm 2,5 Gramm Leucin etwa 30 Minuten vor dem Training ein, um einen Muskelaufbaureiz zu fördern. Leucin wirkt als Auslöser, der direkt im Muskelgewebe verstoffwechselt wird und dazu beiträgt, den mTOR-Signalweg des Körpers zu aktivieren, die Proteinsynthese anzuregen und die Reparatur und das Nachwachsen von neuem Muskelgewebe zu fördern. Sie können auch 2,5 Gramm Leucin vor und/oder während des Herz-Kreislauf-Trainings einnehmen. Herz-Kreislauf-Training ist ein wichtiger Bestandteil des Bodybuildings, weil es hilft, den Fettabbau zu beschleunigen, um die Muskeln zu definieren. Die meisten Trainer können ohne Cardio nicht schlank bleiben, aber zu viel Cardio kann hart erarbeitete Muskeln abbauen. Leucin trägt dazu bei, das Muskelgewebe davor zu bewahren, vom Körper als Energiequelle verwendet zu werden.

Einnahme von Leucin während des Trainings

Füge deinem Getränk, das du während des Trainings trinkst, 5 Gramm Leucin hinzu. Leucin kann als Energiequelle für die Muskeln genutzt werden, aber noch wichtiger ist, dass es die Geschwindigkeit des Proteinabbaus im Knochenmuskelgewebe verlangsamt. Leucin verringert außerdem nachweislich den verzögert auftretenden Muskelkater nach einem intensiven Training.

Einnahme von Leucin nach dem Training

Mische weitere 5 Gramm Leucin in deinen Proteinshake nach dem Training. Es hat sich gezeigt, dass die Kombination aus Kohlenhydraten, Protein und Leucin die größte Steigerung der Muskelproteinsynthese bewirkt. Einfach ausgedrückt: Bei gleichem Training kannst du durch die Zugabe von Leucin schneller mehr Muskeln aufbauen als ohne.

Einnahme von Leucin vor dem Schlafengehen

Nimm 5 Gramm Leucin vor dem Schlafengehen ein. Dies trägt dazu bei, die Produktion von muskelaufbauenden Hormonen anzukurbeln und die Erholung der Muskeln während des Schlafs zu beschleunigen, wenn der Körper durch intensives Krafttraining das beschädigte Muskelgewebe repariert.

Einnahme von Leucin zwischen den Mahlzeiten

Zusätzliches Leucin kann zu oder zwischen den Mahlzeiten eingenommen werden, um eine schnellere Erholung und eine erhöhte Proteinsynthese zu fördern. Füge Leucin zu einer kohlenhydratarmen Ernährung hinzu, um den Muskelabbau zu verhindern und das Energieniveau hoch zu halten. Zu diesem Zweck sollten 1,2 bis 2,5 Gramm Leucin ausreichen.

Hinterlasse ein Kommentar

Neukunden erhalten 40% Rabatt auf reguläre Preise mit Code: BLOG40
Jetzt kaufen >>
close-image